TuS Röllbach - Hösbach/Bhf.    3:0 (1:0)

 

Nach einer eher mittelmäßigen ersten Hälfte sichert sich der TuS mit einer tollen 2.Halbzeit im Spitzenspiel gegen die SpVgg Hösbach-Bahnhof im 7.ten Spiel bereits den sechsten Dreier der noch jungen Saison 2011/2012.

Bei spätsommerlichen Temperaturen hatte das Match trotz des Topspielcharakters im ersten Durchgang jedoch nur wenig Erbauliches zu bieten und spielte sich - meist taktisch geprägt- vornehmlich im Mittelfeld ab. Auch wenn der TuS im ersten Durchgang optisch mehr Spielanteile als die Gäste besaß, waren die Offensivaktionen beider Mannschaften noch wenig zwingend und (zusammen genommen) nahezu an einer Hand abzuzählen: Die Gäste hatten hierbei lediglich einen Freistoß von Maier aus ca. 30 m zu verzeichnen, der TuS wartete mit 2 ungefährlichen Schüssen von Florian "Shibby" Grimm aus ca. 20 m (2.Min, 5.Min.), einem Kopfball von Alex "Ole" Grimm aus ca. 7 m Torentfernung nach Flanke des wiederum starken Maxi Schreck, einem Freistoß des überragenden Nico Weis aus ca. 25 m (40.Min., knapp über das Tor) sowie einem ungefährlichen Schuss vom starken Mehmet Sagdic ebenfalls aus ca. 25 m (38.Min., über das Tor) auf.

Dennoch sollten die Gastgeber, die durch das gute und konsequente Deckungsverhalten der Gäste sonst kaum zur Geltung kamen, mit einem 1:0 in die Pause gehen. Ein -aufgrund der Entfernung- eigentlich völlig ungefährlicher Freistoß von Alex "Sunny" Heider von der Mittellinie entwickelte sich zu einem gefährlichen Flugobjekt, welches etwas unerwartet den Weg in die gegnerische Maschen fand (30.Min.). Neben dem für Röllbach natürlich erfreulichen Torgeschenk sorgte im ersten Durchgang eigentlich nur Ole noch einmal für ein Raunen im Publikum, als er an der Mittellinie startend zu einem Alleingang ansetzte, 5 gegnerische Spieler stehen ließ, sich die Kugel im Strafraum allerdings zu weit vorlegte und der Gästekeeper das Leder noch "abgreifen" konnte (28.Min.). So ging es glücklich, aber nicht unverdient mit einem 1:0 Vorsprung für Röllbach in die Pause.

Die zweite Halbzeit hatte noch nicht richtig begonnen, da stand es bereits 2:0. Der v.a. im zweiten Durchgang toll aufspielende Fabian Wolf bediente in der 50.Min. mit einem Traumpass den durchgestarteten Mehmet, der sich gegen seinen Gegenspieler behaupten und überlegt zum 2:0 einschieben konnte. Das 2:0 schien den TuS fortan weiter zu "beflügeln" und die SpVgg, die aufgrund der starken TuS-Abwehrreihe um den nimmermüden Björn "Dixi" Erhard auch im weiteren Verlauf nicht zur Entfaltung kam, war sich nun teilweise klasse vorgetragenen Angriffskombinationen der Gastgeber ausgesetzt. So blieben weitere Chancen von Röllbach nicht aus. Nach einem abgefälschten Freistoß von Sunny aus ca. 30 m, den der Keeper noch um den Pfosten lenken konnte (60.Min.), machte Fabi wenig später (fast) alles richtig, als er nach einem tollen Pass von Marcel Ackermann, der für den in der Halbzeit verletzt ausgewechselten Ole in die Partie kam, den Ball über den herauslaufenden Bahnhof-Keeper hob. Leider hatte er bei dieser Aktion die Rechnung ohne den zurückgeeilten Spielertrainer Maier gemacht, welcher die Kugel noch von der Linie holte (65.Min.).

Nur weitere 5 Minuten später war es Shibby, der von Marcel bedient, die Kugel aus ca. 20 m zu genau platzieren wollte und das Tor der Gäste aus ca. 18 m nur knapp verfehlte (70.Min.). Das dritte Tor lag in der Luft, die TuS-Offensivbemühungen sollten aber leider noch nicht von Erfolg gekrönt sein, denn sowohl der Alleingang von Nico Weis und dessen "Geschoss" aus ca. 20 m (75.Min., nur hauchdünn am Tordreieck vorbei) als auch der überlegte Schuss des von Shibby hervorragend freigespielten Marcel (77.Min., Ball prallt vom Innenpfosten zurück) fanden nicht den Weg ins Ziel.

So musste einer der schönsten Spielzüge im Verlauf der Partie für das 3:0 sorgen: Nach einer schönen Ballstafette über Mehmet und Fabi passte Letzterer in den Lauf des mitgelaufenen Maxi, der mit einer scharfen und punktgenauen Flanke den aufgerückten Nico Weis bediente, welcher wiederum eiskalt zum 3:0 abschloss (80.Min.). Zwischenzeitlich scheiterte Hösbach in Person von Maier mit einem Freistoß aus 25 m an der Röllbacher Mauer (78.Min.). Mit der letzten Aktion von Marcel, der mustergültig von Björn freigespielt wurde und am 16m-Raum frei zum Abschluss kam (89.Min., knapp über das Tor) beendete der Unparteiische eine furiose zweiteHälfte, welche in einem auch in der Höhe verdienten 3:0 endete.

 

Fazit:

Mit einer über die komplette Spielzeit überzeugenden Defensivleistung sowie einer im zweiten Durchgang auch tollen Offensivleistung wurde das Spitzenteam aus Hösbach-Bahnhof auf Distanz gehalten. Mit starken Leistungen konnten hierbei v.a. auch die Youngster Nico Weis, Mehmet Sagdic und Fabian Wolf überzeugen.Am kommenden Wochenende erwarten den TuS im Auswärtsspiel bei der FG Marktbreit-Martinsheim (Sa. 01.10.) sowie zuhause gegen die Topmannschaft aus Keilberg zwei schwere Hürden.