1. FC Geesdorf - TuS Röllbach  3:5 (1:2)

 

Fabian Wolf setzt den Schlusspunkt: Der TuS Röllbach siegt mit 5:3 beim 1.FC Geesdorf

Der TuS Röll­bach sieg­te am Sams­tag in der Fuß­ball-Lan­des­li­ga Nord­west beim 1. FC Gees­dorf mit 5:3 und be­legt da­mit vor dem letz­ten Spiel­tag am kom­men­den Wo­chen­de den vor zwei Wo­chen als Sai­son­ziel de­fi­nier­ten 12. Platz.

Die Mannschaft von Trainer Albano Carneiro hatte sich viel vorgenommen und wollte von Beginn an Offensivpressing spielen. Doch in der Anfangsphase ging das Vorhaben nicht auf und Geesdorf ging in der 4. Minute mit 1:0 Führung. Röllbach erholte sich nach zehn Minuten von diesem frühen Gegentor, bestimmte das Spiel und drehte noch vor der Halbzeit durch Tore von Fabian Wolf und Nicolai Kuhn das Spiel. »Nachdem wir die letzten beiden Elfmeter vergaben, habe ich Nicolai Kuhn als Elfmeterschützen festgelegt und er konnte endlich wieder einen Elfmeter verwandeln«, war Albano Carneiro erleichtert. Kurz vor der Pause gelang Alexander Grimm der dritte Treffer, der aber aus unerklärlichen Gründen vom Schiedsrichter nicht anerkannt wurde.

Nach dem Seitenwechsel verschliefen die Röllbacher die Anfangsphase, machten zu viele Fehler bei eigenem Ballbesitz und Geesdorf ging durch zwei Treffer mit 3:2 in Führung. Doch erneut kam Röllbach zurück: Der eingewechselte Luis Niesner setzte sich über Außen durch und Alexander Grimm nutzte in der 69. Minute die Hereingabe zum Ausgleich - 3:3. In der 77. Minute stellte der von Beginn an spielende Luca Calo die Weichen auf Sieg und erzielte die 4:3-Führung für Röllbach. Fabian Wolf setzte mit dem 5:3 in der 80. Minute den Schlusspunkt in dem torreichen Spiel.

 

Trainer Albano Carneiro freute sich sehr über den Auswärtserfolg: »Der Sieg heute ist absolut verdient. Wir hatten sehr viele Chancen und Geesdorf hatte nahezu keine Chancen. Wir freuen uns jetzt auf das letzte Saisonspiel gegen den TSV Karlburg, der sich mit einem Heimsieg die Meisterschaft gesichert hat.«

 

1. FC Geesdorf - TuS Röllbach 3:5

Röllbach: Giesbrecht - M. Ackermann, Hagendorf, Wolf, A. Grimm, Calo (79. Koch), Kuhn, Amrhein (68. Niesner), Thompson, Pascual, Hörst.

Tore: 1:0 Ekollo (4.), 1:1 Wolf (26.), 1:2 Kuhn (43. Foulelfmeter), 2:2 Ekollo (55.), 3:2 Feidel (60.), 3:3 A. Grimm (69.), 3:4 Calo (76.), 3:5 Wolf (80.) - Zuschauer: 70. - Schiedsrichter: Klerner (DJK Franken Lichtenfels).


Quelle: www.main-echo.de