Albano Carneiro baut weiter an seinem Puzzle !

 

Rückblick auf die Hinrunde:

 

Als die TuS Crew Anfang Juli  den Spielbetrieb wieder aktivierte, waren alle an Bord. Gleich im ersten Wettbewerb ,dem Landkreispokal, in dem man Titelverteidiger war, musste der TuS alles geben um nicht auszuscheiden. Erst im Finale in Altenbuch ließ man es richtig krachen. Mit 7:0 wurde der Kreiklassenmeister TSV Collenberg aius dem "Stadion rote Erde" gefegt,. Es war der fünfte Erfolg diesem Wettbewerb. In der ewigen Tabelle liegt der TuS auf dem zweiten Platz. 

 

Die  Meisterschaftssaison begann mit einem 2:1 Auswärtssieg in Lengfeld, diesem folgten ein  Sieg gegen den starken Aufsteiger DJK Hain, bei diesem Spiel erlitt unser Abwehrchef einen Achillessehnenabriss . Zwei Punkte wurden gegen Margetshöchheim beim 1:1 verschenkt. Gegen Frammersbach, Lohr,( Benedikt Ludwig schied hier mit Meniskusschaden aus) Kitzingen, FV Würzburg II, TuS Leider,Heimbuchenthal, im Heimspiel gegen die Maurerkünstler aus Rottendorf  reichte es nur zu einem torlosen Remis. Dagegen wurde gegen die beiden Konkurrenten aus Hösbach/ Bhf und TSV Keilberg ein Fußballspektakel veranstaltet: Hösbach alsTabellenvierter angereist bekam  6 Teffer eingeschenkt, und die Keilberger, die Mannschaft bis dato mit der besten Abwehr der LIga, bekamen auf eigenen Platz fünf Stück  verpasst. Der TuS Röllbach wurde ungeschlagen Herbstmeister der Bezirksliga Ufr. West, aber für diesen Titel kann  man sich bekanntlich nichts kaufen.

 

Es folgte die Wintertpause, in der es  keine Spielerwechse gab. Die Planung für die neue Saison ist noch in vollem Gange, wie schon berichtet hat Trainer Albano Carneiro auch für die kommende Runde 16/17 zugesagt. Wir sind voll im Soll und das obwohl der Abwehrchef Steffen Rohmann und Benedikt Ludwig schon seit dem dritten Spieltag  verletzt sind. Ludwig beginnt jetzt wieder mit dem Training, bei Rohmann  geht`s auch wieder Stück für Stück aufwärts.

Zur Liga bleibt zu sagen: Die Meisterschaft wird wohl unter TuS Röllbach und Markbreit/Martinsheim entschieden, alles andere wäre Spekulation. Der TuS Leider hat schon 12 Punkte auf den Spitzenreiter und es wird sehr schwer diese noch aufzuholen. Aber in dieser BZL-West ist alles möglich! So hat doch, neben Rottendorf, auch der Letzte SG Margetshöchheim gegen den TuS Röllbach ein Remis erkämpft!! In dem diesem Spiel führte das Schlusslicht sogar bis zur 95.Minute und ergatterte einen der bisher 2 Punkte.  

Bester Sturm: TuS Röllbach 51 Tore, beste Abwehr: FG Marktbreit  / Martinsheim und TuS Röllbach, die beide 14 Tore kassierten. Die Absteiger werden wohl unter den jetzigen 11. Heidingsfeld (19) , dem 12.Neuhütten / Wiesthal  (16) , dem SSV Kitzingen ( 9) ausgemacht werden. Für Würzburg II, Lohr und Margetshöchheim dürfte der Klasssenerhalt in weite Ferne gerückt sein.

Hut ab vor den beiden besten Neulingen! Aus der Kreisliga Aschaffenburg kamen Hain (30 Punkte) und Heimbuchenthal (29). Sie haben die Bezirksliga teilweise aufgemischt und befinden sich in der Spitzengruppe mit Blick nach oben!!

 

Sind wir gespannt wie die jeweiligen Teams nach der Winterpause aus den Startlöchern kommen und freuen uns auf eine spannende Saison