Vorbericht TuS Röllbach - Elsava Elsenfeld (Sonntag, 10.04.2011, 15.00 Uhr)

Irgendwann musste es ja kommen! Nach sieben Spielen ohne Niederlage erwischte es den TuS Röllbach am vergangenen Wochenende ausgerechnet in Güntersleben. Ausgerechnet deshalb, weil uns der TSV schon im Heimspiel eine empfindliche Niederlage beigebracht hatte! Das 0:3 hört sich dann im ersten Moment auch relativ deutlich an, aber wer den Spielbericht unseres Coaches Marc Steenken geanu gelesen hat oder selbst Augenzeuge des Spieles war, dürfte auch der Meinung sein, dass das alles so richtig blöd gelaufen ist!!

Zunächst war da die klare Überlegenheit in der ersten Halbzeit, Pech mit Aluminiumtreffern und dann der Rückstand mit dem Pausenpfiff! Zu allem Übel gleich nach Wiederanpfiff der nächste Schock, von dem sich unsere Mannschaft dann nicht mehr erholt hat. Güntersleben zeigte dann auch recht eindrucksvoll, wie die Siege in Hösbach und Rottendorf in diesem Jahr zustande kamen! Ein möglicher Abstiegskandidat sieht auf jeden Fall anders aus!!

Schon in der letzten Woche zeichneten sich die Personalprobleme beim TuS ab, als keiner der Stammspieler ohne "Wehwechen" trainieren konnte. Auf der Auswechselbank nahmen ausschließlich 18- bzw. 19-jährige Nachwuchstalente Platz und dann noch die frühe Verletzung von Arno! Aber Jammern gilt nicht!

Vielleicht zeigt unsere Mannschaft am Sonntag eine ähnliche Reaktion wie nach der Pleite gegen Güntersleben in der Vorrunde! Damals gab es in Elsenfeld ein hochverdientes 2:2-Unentschieden, das uns die wenigstens im damaligen "Zustand" zugetraut hatten! Die Elsava ist ja der "heimliche Tabellenführer" der Bezirksliga. Geht man davon aus, dass Elsenfeld sein Nachholspiel in Eibelstadt gewinnen wird, wäre die Truppe von Rudi Elbert einen Punkt vor dem Würzburger FV II auf Platz 1 der Bezirksliga-Tabelle!!! Überhaupt ist unser Gast seit dem zehnten Spieltag permanent unter den ersten Drei der Tabelle zu finden und gilt als heißer Anwärter auf den Aufstiegl!!

Einen kleinen Dämpfer erhielten die Erwartungen aber durch die schwere Verletzung ihres Torjägers Axel Klein im Heimspiel gegen Hösbach/Bhf!! Der Mannschaft scheint dieser herbe Verlust aber überhaupt nichts auszumachen, denn bei den starken Keilbergern holte man ein 1:1-Unentschieden und am letzten Wochenende besiegte man Rottendorf mit 5:3!! Dabei entpuppte sich Manuel Rothenbach als Axel-Klein-Ersatz und erzielte vier Treffer! Überhaupt ist die Offensive das Prunkstück der Elsenfelder, denn mit 51 Toren hat man die meisten "Buden" in der Liga gemacht. Der Ex-Goldbacher Waldemar Wiesner trägt dazu wesentlich bei und führt die Torjägerliste der Liga an!

Für den TuS werden sich am Sonntag wohl endgültig die Weichen stellen! Nur mit einem Sieg kann man noch in den Meisterschaftskampf einsteigen!! Die Bilanz der letzten Bezirksliga-Jahre zwischen dem TuS und der Elsava ist total ausgeglichen. In Elsenfeld gab es insgesamt drei Unentschieden, bei uns zuhause jeweils einen Erfolg beider Teams! Zwei Mannschaften auf Augenhöhe versprechen also ein spannendes Spiel!!