TuS Röllbach II  - TSV Collenberg II   4:1 (2:0)

In einem guten Spiel meiner Jungs besiegten wir die 2. Mannschaft von Collenberg hochverdient mit 4:1. Die Marschroute, die ich vorgegeben hatte, wurde von der Mannschaft in der Anfangsphase gleich umgesetzt.

Durch agressives Spiel und Forechecking ein frühes Tor zu erzielen. Kaum ausgesprochen, war es in der 11. Minute geschehen. Einen Abschlag der Collenberger fingen wir im Mittelfeld ab und über die Stationen Wolfi zu Beppo (scheiterte wie so oft in diesem Spiel am Keeper) versenkte Euer Spielertrainer die Kugel im Netz.

Das frühe Tor gab der ganzen Mannschaft Sicherheit. Unser Kombinationsspiel lief wie am Schnürchen. Thorsten und Kalle verteilten geschickt die Bälle und Hattes räumte vor der Abwehr ab. Vor allem über unsere in diesem Match sehr starken Aussen Acki und Andre kamen wir immer wieder gefährlich vor das Collenberger Tor.

Manko in dieser Phase war die mangelnde Chancenverwertung. Nach dem Beppo nach einem wunderbaren Solo am Keeper noch gescheitert war, fiel nach dem folgenden Eckball, getreten von Thorsten, das überfällige 2:0 durch ein Eigentor der Collenberger nach ca. einer halben Stunde. Nach dem 2:0 schlichen sich dann Konzentrationsfehler in unserer Defensive ein, die wir bis zur Halbzeit nicht mehr abstellen konnten. So kamen die Collenberger zweimal gefährlich vor Panthers Gehäuse. Wir verwalteten aber das 2:0 in die Pause.

Nach dem Pausentee und der Auswechslung Michel für Carsten (mussten wir in die Erste abgeben, nach solider Partie) erhöhte Andre mit einem Schuss ins kurze Eck in der 51. Minute auf 3:0. Ein beruhigender Vorsprung dachten wohl einige (fast alle) unseres Teams.

In dieser Phase waren wir zu weit von unseren Gegenspielern (vor allem im Mittelfeld) entfernt, so daß Collenberg zu einigen gefährlichen Aktionen kam, und prompt nach einem Missverständnis zwischen Michel und Panther zum Anschlusstreffer kamen. Panther hatte zwar Foul beim umsichtigen Schiri moniert. Dieser war aber leider nicht seiner Meinung.

Nach dem Anschlusstreffer wachten wir wieder aus unserer Lethargie auf und versuchten ansehnlichen Konterfussball zu spielen. Wir kamen zu mehreren sehr guten Konterchancen (u.a. 2 Lattentreffer durch Wolfi und 2 Sololäufe über das halbe Feld von Kalle). Erst durch die Einwechslung von „Türkenbomber“ Pacy  für den an diesem Mittag im Abschluss glücklosen Beppo wurden wir im Angriff wieder effektiver. Wir kontrollierten die Partie ab der 70. Minuten bis zum Ende. Kurz vor Schluss markierte Wolfi nach toller Vorarbeit von Pacy den 4:1 Endstand.

Ein überzeugendes Spiel meiner Truppe. Sogar von Vorstand Zimbo und Chefcoach Marc bekamen wir Lob.

Im nächsten Spiel gilt es an diese Leistung anzuknüpfen, und einen weiteren Dreier in Dorfprozelten einzufahren.

Aufstellung:

S. Kehl - C. Ackermann (M. Weis), S. Welzenbach, M. Bissert, Ch. Ackermann, H. Löser, K. Löser, T. Krause, A. Breitenbach, W. Becker, M. Borst (S. Bachmann)